IGW 2012

Bio Kartoffel von hier-300 Tage im Jahr, unser Ziel für das Jahr 2012!


Max Kainz Bioland Landwirt auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.29.01.2012
Das Urteil war klar, die gelben hiesigen Kartoffeln (rechts im Bild) aus der Ernte 2011 waren der Testsieger auf der ganzen Linie. Neben dem besseren Geschmack, konnten sie auch preislich punkten.  Der Bio Spitzenkoch Bernd Trum hob noch einmal die schöne feste Konsistenz hervor, die sich auch nach Wochen der Lagerung bei entsprechender Sortenwahl nicht verändert. Die Importware aus Zypern (links im Bild) hatte hier in jeder Hinsicht das Nachsehen.
So war auch die Antwort aus dem Puplikum nach einer Verkostung beider Sorten auf die Frage der Moderatorin Katja Berg, welche Kartoffeln sie kaufen würden, klar:
Bio Kartoffeln von hier, so lange wie möglich.
Geschmack und Preis sind ein Kriterium für eine Kaufentscheidung, aber der ökologische Fußabdruck ist ein weiterer Grund, sich für die heimische Knolle zu entscheiden. Selbst  im aufwendigen Kühllager ist der CO2 Bilanz deutlich besser, als z.B. einer ägyptischen Kartoffel, die mit hohem Beregnungsaufwand in der Wüste erzeugt werden muss.
(siehe dazu unter der Rubrik “Aktuell” Klimaschützer…………)
Unsere Betriebe haben nicht nur die Technik um 300 Tage im Jahr Kartoffeln in bester Qualität liefern zu können, wir haben auch die Sorten und die Standorte, um von Juli bis in den Mai hinein alle Wünsche nach guten Bio Kartoffeln decken zu können.
Dafür brauchen wir starke Partner in der Vermarktung und im Handel, aber auch faire Erzeugerpreise. Die Kartoffel ist eins der hochwertigsten Lebensmittel überhaupt, ökologisch angebaut, ein aktiver Beitrag zum Umweltschutz und von der Sortenvielfalt unschlagbar.
Bio Kartoffeln von hier-300 Tage im Jahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>